Aufregung im Advent – Wo ist Herr Polymorf?

Die Autorin Kaja Paulan hat mit „Aufregung im Advent – Wo ist Herr Polymorf?“ eine etwas andere Adventskalendergeschichte für die ganze Familie veröffentlicht.
Inhalt:

“Die Weihnachtsstadt. Am Nordpol. So einen Blödsinn hab ich ja noch nie gehört.”
Herr Polymorf erzählt seltsame Geschichten von Wirrlingen, Weihnachtsschnuppen und Engeln, die sich einen anderen Job wünschen. Damit soll er Paul und Anja die Zeit bis zum Heiligabend vertreiben, denn die beiden sind krank und allein zu Hause. Doch schon nach einer Woche ist ihr Weihnachtsbeauftragter verschwunden. Auf der Suche nach ihm geraten Paul und Anja in turbulente Abenteuer und müssen schließlich sogar das Weihnachtsfest retten.
Diese etwas andere Adventskalendergeschichte ist spannend, witzig und verspricht Spaß für die ganze Familie.

Autoren-Steckbrief:

Kaja Paulan ist Lehrerin und Autorin. Schon als Kind liebte sie es, Geschichten zu lesen, zu hören und zu erzählen. Im alten Postamt einer kleinen Stadt, wo Kaja Paulan wohnt, findet sie jeden Tag mindestens eine Geschichte. Die besten davon schreibt sie auf und macht daraus ein Buch.

Woher nimmst du die Motivation zum Schreiben?

Ich möchte schreibend Welten bauen wie man Häuser baut,

Skyscraper,

am Himmel kratzen,

einen Fahrstuhl zum Mond erfinden,

ein Sternentor öffnen,

einen Blick in das unendliche Universum

der Gedanken werfen.

Gedanken sind wie Sternschnuppen.

Sie überdauern nicht die Zeit,

aber sie hinterlassen Leuchtstreifen am Himmel.

Spuren im All.

Sternschnuppenschauer,

das sollen meine Geschichten sein,

flüchtig, vergänglich,

schön,

kleine Wunder am

unendlichen Geschichtenhimmel.

Oder in einfachen Worten: Ich muss schreiben. Ich habe ganze Welten in meinem Kopf und die muss ich zu Papier bringen. Es geht nicht anders, auch wenn es manchmal ein mühseliger Prozess ist.

Wie entstehen die Ideen zu Deinen Romanen?

Ideen habe ich ständig. Sie kommen und gehen. Manche aber bleiben hartnäckig und nisten sich in meinem Kopf ein. Auf dem Weg zur Arbeit, bei Wanderungen oder Hausarbeiten, sie sind ständig da. Sie drängen sich auf und wollen zu Papier gebracht werden. Manchmal ist es eine Figur, manchmal ein Ort, manchmal ein Problem, das gelöst werden muss. Die Welt ist voller Ideen. Man findet sie in Gesprächen, die man belauscht, Erlebnissen, die man hat, aber auch in Büchern und Filmen.

Warum sollten die LeserInnen ausgerechnet Deine Werke lesen?

Weil niemand anderes die Geschichten schreibt, die ich schreibe. Sie sind einzigartig.

Seit wann bist Du als Autor tätig, und was hat Dich dazu bewegt, Autor zu werden?

Schon als Kind habe ich Gedichte und Märchen geschrieben. Die Weihnachtsgeschichte von Herrn Polymorf ist entstanden, als meine Kinder im Grundschulalter waren. Seit zehn Jahren habe ich auch immer wieder an größeren Projekten gearbeitet, einige von ihnen zum Abschluss gebracht und hoffe nun, dass ich sie nach und nach veröffentlichen kann.

Schreibst Du aktuell an einem neuen Buch, oder planst Du, an einer neuen Idee zu arbeiten?

Auf jeden Fall. Ich arbeite gerade an einem Fantasymanuskript für Jugendliche ab 12 Jahren, das in der Rohfassung schon fertig ist und jetzt auf die Überarbeitung wartet. Danach sind zwei Kinderbuchprojekte dran, die ich schon geplottet habe und für ein drittes gibt es eine tragfähige Idee.

Hast Du vielleicht einen oder mehrere Tipps, die Du angehenden Autoren mit auf den Weg geben könntest?

Vom Cover bin ich begeistert. Es ist zauberhaft, sehr kindgerecht und ansprechend. Die Idee des Adventskalenders wurde aufgegriffen, man kann überall nach den entsprechenden Zahlen suchen, es hat ein Gesamtkonzept und es gibt darüber hinaus viele Details auf dem Bild zu entdecken.

Wie findest Du das von uns erstellte Cover?

Ich liebe es. Es trifft haargenau die Stimmung des Buches. Und es hat dieses kleine Geheimnis, das man erst beim genaueren Hinschauen entdeckt. Wenn man es gefunden hat, wirkt die dargestellte Szene noch mystischer, unheilvoller. Ich find’s großartig.

Rezension zu unserem Service?

Ich fühlte mich sehr gut betreut und professionell beraten. Über jeden Schritt der Veröffentlichung wurde ich informiert und in alle Entscheidungen einbezogen. Bei Fragen konnte ich mich jederzeit melden und bekam prompt eine Antwort. Fünf Sterne für Jessica Clausen .

Der Adventskalenderroman ist hier erhältlich: