Cover Entstehung

Wie entsteht das Cover?
Kathrin, unsere Head of Design berichtet!
Bedeutung

Der erste Eindruck zählt! Das Cover Deines Romans hilft den Lesern, auf Anhieb zu entscheiden, ob das Buch etwas für sie ist. Dein Roman sollte direkt ins Auge fallen und zum Kauf verleiten. Schließlich kann man ein einziges Bild schneller verarbeiten, als über 150 Seiten Text. Dies trifft beim E-Book und beim Taschenbuch zu.

Ablauf

Unser*e Grafiker*in sendet Dir ein Exposé zu. In dem Exposé wirst Du gebeten, die Zielgruppe Deines Romans, die Atmosphäre und die Perspektive zu beschreiben. Außerdem benötigt das Grafik-Team einen kurzen Einblick in die Handlung und eine Personenbeschreibung. So kann ein*e Grafiker*in sich in die Geschichte einfühlen und das Design danach gestalten. Natürlich ist im Exposé auch Platz für eigene Ideen! 

Um sich in das Genre einzufinden sucht unsere Grafikerin Kathrin nach der passenden Musik und hört diese bei der Gestaltung. Die erste Coveridee kommt ihr oft bei der Bildrecherche. Danach skizziert die das Cover auf einem Blatt Papier. Der Zwischenstand wird dann im Team besprochen und weitere Ideen gesammelt. 

Dir werden Vorschläge für Dein Cover gemacht. Gemeinsam mit Deine*r Grafiker*in kannst Du so das perfekte Cover finden!

Kreativer Prozess
Beispiel: A Touch of Royalty

Die Autorin Melissa David hat sich für die Variante 1 entschieden.

Beispiel: Hipster, Start-Ups, Großstadt-Jungle

Die Autorin Marlene Kellermann hat sich für die Variante 3 entschieden.

Beispiel: Hannes & Greta

Die Autorin Monika Augustin hat sich für die Variante 2 entschieden.

Beispiel: Eine bittersüsse Entscheidung

Die Autorin Tessa Jones hat sich für die Variante 1 entschieden.

Consent Management mit Real Cookie Banner