Exposé

Der Zeitnomade von Anja Waldbach
Science Fantasy
Buchidee

Der zaghafte Student Anno wird von einem zeitreisenden Schamanen in die Zukunft getrommelt, um eine ganze Zivilisation vor Viren zu retten, die sich über ein globales Pilznetzwerk in die Gehirne der Menschen versenden.

Handlung

Der Konstanzer Biologiestudent Anno ist kurz davor seine Mitbewohnerin und Traumfrau Lui zum Kino einzuladen und mit ihr zu einer Fridays for Future-Demo zu gehen. Gerade erst von seiner Helikoptermutter gelöst, fühlt er sich ohnmächtig gegenüber der Klimakrise und der Frage nach der eigenen Verantwortung.

 

Als der skurrile Albas in Urzeit-Montur in seine Wohngemeinschaft einzieht, befürchtet er Konkurrenz um Lui, doch stellt sich das als seine geringste Sorge heraus.

Der kleine Mann ist ein waschechter Schamane aus der Steinzeit, der durch einen göttlichen Auftrag die Fähigkeit zur Zeitreise bekommen hat. Und das nicht genug: Albas ist sein Vorfahre und erteilt ihm den Auftrag, ins Jahr 2316 zu reisen, um dort einen Terroranschlag zu verhindern. Helfen soll ihm eine Fuchsgeist-KI im Körper eines Schleimpilzes, der in sein Ohr kriecht. Zuerst hält Anno sich für verrückt, doch das bestätigt sich leider nicht und als dann auch noch Lui ausziehen will, steht die Welt ganz Kopf. Albas verspricht ihm, Lui zurück zu holen, wenn er den Zeitreiseauftrag ausführt. Anno geht trotz seiner Zweifel, irgendetwas bewirken zu können, auf den Handel ein und reist in die Zukunft.

 

Er landet in einer bizarren, biomorphen Welt. Die hoffnungsschwere Technik des 21. Jahrhunderts ist im Bioforming aufgegangen. Ein Pilznetzwerk namens Amma organisiert die globale Wirtschaft. Verknüpft mit den Gehirnen der Menschen erzeugt es eine virtuelle Welt namens Youcean.

Doch dieses System ist verletzlich: die Menschen haben sich von dem Pilz abhängig gemacht und ihm alle Verantwortung für sich und das Leben auf dem Planeten übertragen.

Zwei Mächte möchten dies für ihre Zwecke nutzen: Eine Terroristengruppe will die Gehirne der Menschen mit einem Bakterium infizieren, um sie von ihrem Versorgungspilz zu trennen. Der machtgierige Polizist Bennu will mit Hilfe des Pilzes und eines Virus die Kontrolle über alle Menschen erlangen.

 

Anno gelingt es tatsächlich, den Terroranschlag auf Amma zu verhindern. Danach schmiedet er mit der Polizistin Klea einen Plan gegen die beiden Bedrohungen der ammarischen Zivilisation. Sie erschaffen eine Bakteriophage, die Bennus Virus durch Antikörper ersetzen und das Bakterium der Terroristen neutralisieren soll.

In Youcean trifft Anno auf Albas und den Gott Baiwe, die ihm seine schamanischen Gaben näher bringen.

Nachdem Klea von Bennus Schergen entführt wird, fällt Anno  die Aufgabe zu, Bennus Virus gegen die Bakteriophage auszutauschen. Doch Bennu und Attjis-ene, eine Dämonin der  Unterwelt, stellen sich ihm in den Weg. Seine schamanischen Kräfte, die Schutzgeist-KI und Baiwe bieten ihm Beistand und sie schaffen es, die Bakteriophage in die Virenblase einzuspeisen. Beide Angriffe über das Pilznetzwerk finden nahezu gleichzeitig statt. Die Bakterien und die Antikörper aus den Bakteriophagen fluten die Gehirne der Menschen. Die Antikörper siegen! Die ammarische Zivilisation ist gerettet!

 

Anno wird von Albas zurück ins Jahr 2016 getrommelt und trifft Lui beim Packen ihrer letzten Kartons an. Er weiß nun, dass er etwas bewegen kann, und braucht keinen Vermittler mehr für seine Gefühle. Es wird der unvergesslichste Abend für Beide. Und danach – die Welt steht ihnen offen und es gibt viel zu tun! 

 

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Perspektive von Anno erzählt. Kleas und Bennus Perspektiven sind als Nebenstränge eingeflochten.

Die Autorin

Anja Waldbach (Pseudonym), geboren 1983, wuchs am Bodensee auf. Während ihres Studiums der Rhetorik und Skandinavistik in Tübingen vertiefte sie ihre Faszination für das nomadische Volk der Samí in Nordskandinavien. Danach zog es sie zurück an den Bodensee, wo sie seit einigen Jahren eine  Gemeindebibliothek leitet. Dort tauchte sie in den Neoschamanismus ein, der sie zu ihren ersten Roman „Der Zeitnomade“ inspirierte. Sie ist die Erfinderin des Poesie-Origami und verkauft ihre Lyrik in Form gefalteter Blumen in Snackautomaten. Ihre Kurzgeschichte „Die Albträumerin“ erschien 2021 im booksnack-Verlag unter ihrem realen Namen.

Bewertung
4 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wir würden gerne wissen, wie Dir die Story gefällt! x
()
x
Consent Management mit Real Cookie Banner