Heavens Fall - Exordium

Band 1 der Heavens Fall Saga

Out Now
Inhalt:

Dämonen und Engel gibt es nicht.
Der Meinung ist Logan selbst dann noch, nachdem er gebissen wurde und sich in einen Hybriden aus beiden Wesen verwandelt. Er scheint der Einzige zu sein, der den Krieg zwischen Engeln und Dämonen beenden kann – ein Krieg, älter als die Menschheit, angestachelt von Gott und Luzifer höchstselbst.

Autoren-Steckbrief
Erzähl uns etwas über Dich:

Also, zu den Basics meiner Person. Mein Name ist Julia Scherling und ich bin am 12. Dezember 2000 geboren. Neben dem Schreiben zählen auch Zeichnen, Musik und Videospiele zu meinen großen Hobbies. Aber ich bin auch sehr gern in der Natur unterwegs und liebe das Reiten. Ich war schon immer ein sehr kreativer Mensch mit sehr kreativen Gedankengängen, die viele eventuell als kompliziert empfinden, und habe mich schon in meiner frühen Kindheit in den Fantasiewelten meines Gedankenpalastes verloren.

Aktuell bin ich in einer Fachschulischen Ausbildung zur Pferdewirtin und hoffe diesen Beruf, neben meiner Laufbahn als Autorin, in Zukunft verfolgen zu können – aber mal sehen, was das Leben mir so zuwirft. Ich habe aktuell zwei Katzen, wovon mir eine ganz gerne mal auf meiner Tastatur herumsteigt und die andere sich für die Königin von so ziemlich allem hält… Katzen eben!

Mein erstes Buch habe ich mit 15 Jahren geschrieben und jenes Buch kann ich nun nach etlichen Absagen und unbeantworteten Bewerbungen veröffentlichen und der Welt zeigen. „Heavens Fall – Exordium“ ist das Erste meiner noch vielen Werke, die hoffentlich auf dem Buchmarkt erscheinen werden und ich hoffe, dass ich somit den Traum meines 15-jährigen Ichs erfülle. 

Was gibt es noch über mich zu erzählen? Bin ich religiös? Ja, definitiv. Aber nicht im christlichen Sinne. Ich glaube nicht an Gott – nicht an diesen jedenfalls. Viel eher glaube ich an all die alten Götter. Allen voran, an die griechischen und nordischen, man kann mich also als einen Heiden bezeichnen – und ja, darauf bin ich stolz!

Woher nimmst Du die Motivation zum Schreiben? Was treibt Dich an?

Meine Motivation zum Schreiben kommt ganz unterschiedlich. Manchmal kommt sie mitten in der Nacht während ich im Bett liege, oder es ist ein Lied, eine Serie, ein Film. Antreiben tut mich hauptsächlich meine angeborene Kreativität und das Bedürfnis in Fantasy Welten einzutauchen und sie selbst zu erschaffen. Schreiben ist außerdem ein sehr guter Kompensator des alltäglichen Stresses und lässt mich runterkommen. Wo sich andere in Büchern verlieren um dem Alltag zu entkommen, verliere ich mich im Schreiben.

Wie entstehen die Ideen zu Deinen Romanen?

Hauptsächlich durch Träume. Ich träume sehr viel und intensiv und kann mich auch an die meisten Träume erinnern. Aber auch die Strukturen der Gesellschaft und ihre vielen Fehler inspirieren mich zu meinen Geschichten. Da kann ich auch gleich auf Heavens Fall zurückgreifen: 

Mich haben die Ansichten jeher und die Verherrlichung von Gott, vor allem durch die katholische Religion, schon immer gestört. Auch habe ich in meinem Leben schon viel gesehen, erlebt und durchmachen müssen und meine Gebete zu besagtem Gott verliefen unbeantwortet im Sand. Schließlich habe ich angefangen über die Bibel und ihre vielen Logik- und Denkfehler nachzudenken, welche viele stark religiösen Christen blind glauben und vertrauen. In meinen Augen gab es zu viele Kriege, nur wegen Religion und auch heute leiden noch zu viele Menschen darunter – vor allem Frauen. Das hat mich z.B. damals dazu inspiriert Heavens Fall als Buchreihe zu beginnen und ins Leben zu rufen. Der Schreibprozess hat mir dabei auch als eine Art Therapie gedient.

Warum sollten die LeserInnen ausgerechnet Deine Werke lesen?

Ich denke, weil sie anders sind. Etwas Neues. Sie sind nicht etwas, was man jeden Tag in die Hand gedrückt bekommt. Sie stecken voller Leben, Humor und ich hoffe, dass sie den Leser aus seinem Alltag reißen und ihn wenigstens für ein paar Stunden in eine andere Welt einführen. Und wenn ich so frei sein darf, hier eines der Zitate eines treuen Erstlesers wiederzugeben: 

„Nervenaufreibene Story, guter Sinn für Humor und tolle Charaktere!“

Seit wann bist Du als Autorin tätig, und was hat Dich dazu bewegt, Autorin zu werden?

Sobald ich einen Stift halten und schreiben konnte, habe ich angefangen die ersten Geschichten zu verfassen. An viele davon kann ich mich zwar nicht mehr erinnern, aber ich habe von Kindesbeinen von meinem Deutschlehrer gehört, dass ich damit nicht aufhören soll. Auch meine Familie hat mich beim Schreiben immer bestärkt. Im zarten Alter von 10 Jahren habe ich dann beschlossen Autorin zu werden, da ich mir nichts anderes für mich vorstellen konnte.

Schreibst Du aktuell an einem neuen Buch, oder planst Du, an einer neuen Idee zu arbeiten?

Ich schreibe aktuell sogar an zwei neuen Büchern. Einmal an der Fortsetzung von Heavens Fall und an einem anderen Herzensprojekt, für welches ich dank der neuen Serie zu Game of Thrones, wieder neue Motivation gefunden habe. Das Projekt, welches aktuell noch unter dem Namen Kingdom läuft, steht zwar noch ganz am Anfang, da ich aktuell die Rassen und die Welt ausarbeite sowie deren Strukturen und Kulturen, aber auf meinem Instagram werden dazu immer mal wieder Updates dazu kommen und auch die ersten Einblicke zu den Charakteren. Über den zweiten Teil von Heavens Fall, verrate ich jedoch noch nichts 😉 

Hast Du vielleicht einen oder mehrere Tipps, die Du angehenden AutorInnen mit auf den Weg geben könntest?

Hört niemals auf zu schreiben. Hört niemals auf Leute die euren Traum, Autor zu werden, in den Dreck ziehen. Schreibt weiter. Teilt eure Geschichten. Nehmt die Kritik die ihr bekommt und wendet sie an, um besser zu werden. Schreiben ist ein Handwerk, welches stetig gepflegt werden sollte und man kann sich immer verbessern. Kritik ist nicht euer Feind, sondern euer Freund. Und seid nicht traurig, wenn jemand eure Geschichte nicht mag. Geschmäcker sind verschieden und es hat ja auch nicht jeder die gleiche Lieblingsfarbe, oder? Vertraut in euer Können und hört auf das, was euer Herz und euer Bauch euch sagen. Jeder hat das Zeug dazu ein Autor zu sein, er muss sich nur trauen und darf nicht aufgeben. Und lest viel. Studiert die Schreibweisen anderer Autoren, nicht um sie zu kopieren, denn das geht gar nicht. Sondern um euch als Autor weiterzuentwickeln. 

Wie findest Du das von uns erstellte Cover?

Tja, was soll ich sagen – ich habe die Liebe meines Lebens gefunden. Es ist wundervoll!

Rezension zu unserem Service?

Absolut wundervoll! Es wurde stets auf meine Fragen und wünsche eingegangen. Am meisten gefällt mir das die Arbeit stressfrei war, viel Spaß gemacht hat und ich in alle Prozesse miteinbezogen worden bin. Ich fühle mich sehr wohl und bei Book King gut aufgehoben 🙂 

Der Roman ist ab sofort im Handel erhältlich:
0
Wir würden gerne wissen, wie Dir die Story gefällt! x
()
x
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner