Leveston Hall

Die Autorin Lisa Pfeifer hat mit "Leveston Hall" einen historischen Roman veröffentlicht.
Coming Soon: 11.10
Inhalt:
»So gut lesen und schreiben zu können, ist ein Privileg.«
»Frei entscheiden zu können, wohin du gehst, ist auch eines.«
 
England 1870:
Aiden findet eine Anstellung als Hausbursche in Leveston Hall, einem Herrenhaus mit düsterer Aura.
Dort lernt er Eliot kennen, den blassen, kränklichen Sohn des Hausherren, der in sich gekehrt und zurückhaltend ist.
Aiden möchte Lesen lernen, um sich selbst ein besseres Leben zu ermöglichen. Ein Leben, das Eliot bereits hat. Doch dieser ist nicht glücklich mit seinem Schicksal, denn anstatt das Haus zu erben, möchte er viel lieber schreiben.
Mit Hilfe von Aiden und seiner verstorbenen Mutter, versucht Eliot, den Zwängen seines Standes zu entfliehen – etwas, das sein Vater auf keinen Fall zulassen möchte.
 
Autoren-Steckbrief
Woher nimmst Du die Motivation zum Schreiben? Was treibt Dich an?

Ich war schon immer ein sehr kreativer Mensch, habe in der Schule schon das kreative Schreiben geliebt und mich in den Aufsätzen ausgetobt. Auch handwerklich bin ich recht talentiert, habe viel gezeichnet, gebastelt, genäht. Das Schreiben ist lange Zeit ein Hobby gewesen, das aber im Laufe der letzten Jahre immer professioneller wurde und sich mittlerweile zu einem zweiten Standbein entwickelt hat.

Schreibblockade – Wie kommt man da wieder raus?

Weiterschreiben. Das klingt gemein, ist aber so. Ich schreibe bei einer Blockade meist eine Kurzgeschichte (ein bis zwei Seiten), um einfach was anderes zu schreiben. Nach einiger Zeit finde ich meist dann wieder in meine Hauptgeschichte rein.

Wie entstehen die Ideen zu Deinen Romanen?

Meist kommen die Ideen unerwartet. Da ich in der Medienbranche arbeite, kommt man manchmal an Orte, die allein schon durch die Optik inspirierend sind. Manchmal fragt man sich: »Was wäre, wenn…« Und schon taucht eine kleine Szene im Kopf auf, die man dann ausbauen kann.

Wie lange hat der Schreibprozess gedauert?

Ich habe an diesem Buch etwa ein halbes Jahr geschrieben. Von Januar 2020 bis Juni 2020

Warum sollten die LeserInnen ausgerechnet Deine Werke lesen?

Weil es keine 08/15 Geschichten sind. Das kann jetzt natürlich jeder von sich behaupten, aber mir wurde schon oft gesagt, dass ich außergewöhnliche Ideen habe. Außerdem lasse ich mich nicht auf einen Bereich festnageln. Ich probiere mich gerne aus. Mein Debutroman spielt beim Zirkus, das nächste beim Film, eines ist eine Rockstar Romance und das bei Book King ist ein historischer Roman.

Seit wann bist Du als Autor tätig, und was hat Dich dazu bewegt, Autor zu werden?

Ich schreibe schon, seit ich 15 Jahre alt bin. Veröffentlicht habe ich früher im Internet und seit 2019 mache ich Selfpublishing – bin also jetzt seit 3 Jahren aktiv.

Hast Du den Text im Vorwege strukturiert oder hast Du einfach drauf losgeschrieben?

Ja, tatsächlich ist dieses Buch das erste, das ich mit einer bestimmten Technik (Schneeflockenmethode) geplottet habe. Dabei fängt man grob an und wird immer detaillierter, bis man jedes Kapitel ausgearbeitet hat. Das war eine tolle Erfahrung.

Schreibst Du aktuell an einem neuen Buch, oder planst Du, an einer neuen Idee zu arbeiten?

Momentan schreibe ich an einem neuen Buch, das für Herbst 2022 geplant ist.

Außerdem habe ich noch zwei weitere Bücher in der Schublade, die momentan überarbeitet werden.

Hast Du vielleicht einen oder mehrere Tipps, die Du angehenden Autoren mit auf den Weg geben könntest?

Schreiben und vor allem: das Manuskript zu Ende schreiben. Oft hört man viel zu früh auf, weil man nicht weiter weiß, aber wenn man einmal ein Buch fertig geschrieben und beendet hat, ist es ein großartiges Gefühl und nur ein fertiges Manuskript kann zu einem Buch werden.

Wie findest Du das von uns erstellte Cover?

Wunderbar. Es passt hervorragend.

Rezension zu unserem Service?

Da ich bei Book King als Vertragsautorin bin, kann ich zum Service als Dienstleisterin nichts sagen. Aber das Cover war sehr schnell fertig und sah nach einigen Anmerkungen wirklich super aus. Auch das Lektorat war schnell durch und es gab nicht zu viele Änderungen, was man als Autorin natürlich super findet.

Der Roman ist ab sofort im Handel erhältlich: