The Silver Crow - Im Untergrund gefangen

Der Autorin Sarah Danne hat mit "The Silver Crow" einen mystischen Fantasyroman veröffentlicht.
Inhalt:

Heap ist die Erbin der Filifisa Familie und wird somit die Position der Insellady der östlichen Insel einnehmen. Jedoch ist sie an dieser Position nicht interessiert. Lieber möchte sie reisen und die anderen Inseln erkunden. Zusätzlich verachtet sie die Stände und möchte diese auflösen. Als eines Nachts der Bandenführer, einer der mächtigsten Banden des Untergrundes sie als seine Krähe, seine Elite für alle Arten von Aufträgen, rekrutiert, beschließt Heap neben ihrem Pflichten als Lady, den Aufgaben einer Krähe nachzugehen. Damit beginnt für sie ein Leben zwischen Verhandlungen in prächtigen Kleidern und nächtlichen Kämpfen unter ihrem schwarzen Krähenumhang.

Autoren-Steckbrief
Woher nimmst Du die Motivation zum Schreiben? Was treibt Dich an?

Ich liebe es einfach neue Welten zu erschaffe und dann mit den Charakteren dort einzutauchen und mal aus dem Alltag und der Realität raus zu kommen.

Wie entstehen die Ideen zu Deinen Romanen?

Wenn ich das so genau wüsste. Manchmal entsteht aus einer einzelnen Szene, die ich aus dem Alltag habe oder die mir in den Kopf kommt, eine ganze Geschichte, oder ich habe irgendwelche Ideen für Charaktere, Welten oder Geschichten und arbeite diese aus.

Seit wann bist Du als Autor tätig, und was hat Dich dazu bewegt, Autor zu werden?

Ich habe eigentlich schon immer Geschichten erzählt und geschrieben und wollte auch immer mal ein Buch veröffentlichen, deswegen gibt es wohl keine wirkliche Antwort. Auch gab es immer wieder längere Pausen in denen ich nichts geschrieben oder entwickelt habe.

Schreibst Du aktuell an einem neuen Buch, oder planst Du, an einer neuen Idee zu arbeiten?

Im Moment scheibe ich an der „Krähenreihe“ weiter. Planen tue ich einiges.

Hast Du vielleicht einen oder mehrere Tipps, die Du angehenden Autoren mit auf den Weg geben könntest?

Ich würde mich nicht auf irgendwelche Vorgaben beschränken, wie ein Plot aufgebaut sein sollte, wie Charaktere sich entwickeln sollten und so weiter. Man sollte seinen eigenen Stil entwickeln. Dann mag ich es sehr gerne meine Szenen zu visualisieren. Wenn man sich vorstellt wie die Charaktere miteinander interagieren ist es leichter dieses aufzuschreiben und Einzelheiten zu beschreiben. Aber mein wichtigster Tipp ist: schreiben und löschen.

Wie findest Du das von uns erstellte Cover?

Großartig. Es hat alle meine Vorstellungen übertroffen.

Rezension zu unserem Service?

Der Service ist sehr gut. Sowohl über das Telefon als auch über Emails wird man immer gut beraten und ich fühle mich in der Zusammenarbeit sehr wohl.

Der Roman ist ab sofort im Handel erhältlich:
Consent Management mit Real Cookie Banner