Wie schreibe ich ein Exposé?

Für Deine Buchbewerbung

Das Exposé eines Romans enthält die wichtigsten Daten zum Manuskript und zur eigenen Person, außerdem eine kurze Zusammenfassung sowie eine komplette Inhaltsangabe des Manuskripts. Optional kann eine Figurenbeschreibung hinzukommen. Das alles sollte nicht mehr als zwei bis drei Seiten umfassen.

Anforderungen

Persönliche Angaben (Name, Anschrift, Kontaktdaten) 

Ggfs. Abbildungen und Illustrationen (je nach Genre) 

Exposé (Kurze Inhaltsangabe, Abriss der Hauptfiguren, Darstellung der Grundkonflikte, Gliederung der Themen) 1-2 Seiten 

Ggfs. Manuskript oder Leseprobe

Die wichtigsten Daten

Genre

Zielgruppe 

Zeitraum, in dem sich die Geschichte abspielt 

Umfang des Manuskripts in Normseiten (1 Normseite = 1800 Zeichen inkl. Leerzeichen) 

Genre

Das Manuskript sollte einem Genre oder Subgenre zugeordnet werden. Ein Krimi kann zum Beispiel auch ein Regionalkrimi sein. Eine genaue Angabe des Genres weckt das Interesse der Leser. 

Zielgruppe

Wer soll das Buch kaufen? Wer soll es lesen? Das Alter, die Bildung, das Geschlecht, die Interessen spielen hierbei eine Rolle.

Inhaltsangabe

In der Kurzbeschreibung, bzw. der kurzen Inhaltsangabe sollte wie eine Art Klappentext sein. Die Geschichte wird kurz angerissen und ist interessant geschrieben. Es ist wichtig, dass die Kurzbeschreibung einen Leseanreiz schafft ohne zu viel zu verraten. 

Abriss der Hauptfiguren

Die wichtigsten Figuren sollten vorgestellt werden, dies sind meist drei bis fünf Figuren. Der Name, das Alter und zwei – drei Sätze zum Charakter sollten vorhanden sein. 

Los geht‘s!

Das Exposé soll uns, den Verlag, überzeugen. Es ist wichtig, dass Du Deine Idee verständlich und gut aufbereitet vorstellst. Dein Exposé sollte einen guten Überblick bieten. Du kennst Deine Idee am besten und solltest diese vereinfacht vorstellen.